Informationsveranstaltung über Elektro-Mobilität

Veranstalter
Grünliberale Partei Steffisburg
Wann
01.11.2022
Zeit
19:00 - 20:30
Ort

Aula Schönau, Schönauweg 46, 3612 Steffisburg

Kontakt

Hans Berger

Die öffentliche Informationsveranstaltung über Elektro-Mobilität liefert Antworten zu den meist gestellten Fragen zu E-Autos. Wo steht die Entwicklung der Batterie? Ist Wasserstoff oder Batterie die richtige Lösung für die zukünftige Mobilität? Was ist bidirektionales Laden? Was passiert mit den ausgedienten Batterien? Wo tanken oder laden wir morgen unser Auto?

Programm:

Begrüssung durch Präsidium GLP Steffisburg

 

Inputreferat von Nationalrat Jürg Grossen, Präsident GLP Schweiz, Präsident Swiss eMobility

  • Kategorien von E-Autos (Hybride, Batterie, Wasserstoff) versus Verbrenner
  • Effizient der verschiedenen Antriebe
  • Welche Länder habe Entscheide zu E-Mobilität getroffen
  • Welche Autohersteller haben strategische Entscheid zu E-Mobilität getroffen
  • Wo steht die Forschung
  • Offene Frage – wie sieht die Mobilität von Morgen aus?

 

Wasserstoff 
Referent: Urs Breitmeier, ex CEO Ruag. Head of HRS Divison at H2 Energy AG

  • Herstellen von Wasserstoff (+ Synfuels)
  • Verbrennen oder verstromen
  • Effizienz Strom – Gas –Strom
  • Funktion Brennstoffzelle
  • Herausforderungen kurz- und mittelfristig
  • Fazit – für Alltagseinsatz in n Jahren?

 

Die Batterie im Zentrum - laden und nutzen  von E-Auto Batterien
Referent:  Dr. Luca Castiglioni Bereichs- und Programmleiter Mobilität, 
Bundesamt für Energie BFE

  • Vor- und Nachteile der heutigen Lithium Ionen Batterien (teuer, schwer, schnell entladen, verlieren im Alter Leistung)
  • Verwendete Stoffe und Herkunft, Schäden bei der Gewinnung
  • Welche Entwicklungen an nachhaltigen Batterien sind am Laufen  (Feststoff, Silizium, Salz…)
  • Eigene PV-Anlage optimal zum Laden des E-Autos nutzen
  • Bidirektionales Laden - was ist das
  • Welche Fahrzeuge und Batterien können das
  • Batterien von E-Autos als Gebäudespeicher nützen
  • Smarte Lösungen, um die Energie aus der E-Batterie im Auto Anderen zur Verfügung zu stellen
  • Gesamtheit aller E-Batterien als zukünftige Regelenergie für die EVU’s?

 

E-Batterie Recycling
Referent: Olivier Groux, Umwelt-Ingenieur, Leiter Abteilung Batterien, KYBURZ Recycling Switzerland

  •  Vorstellung Firma Kyburz
  • Secondlife von E-Batterien
  • Verfahren E-Batterien Recycling
  • Welche Stoffe werden wiederverwendet
  • Ausblick – Anteile recycelte Stoffe in neuen Batterien

 

Ausblick Ladestationen
Referent: Rolf Schröter, CEO Netzulg AG

  • Wo und wie tanken oder laden wir in Zukunft
  • Wie können wir den Strom vom Dach nutzen
  • Ladestationen –  öffentlich, privat, im MFH  welche Hemmnisse gilt es zu beseitigen
  • Wie können wir – Gemeinden –die E-Mobile Zukunft mitgestalten und unterstützen

 

Fragen aus dem Publikum, Podiumsdiskussion mit
Referenten & Vertretung GLP Steffisburg

 

Abschluss, offenere Ausklang